Soul Eater

"Soul Eater" Manga
Werbung*

Shinigami, Todessensen und übermächtige Waffen, denen Seelen als Nahrung dienen – das und viel mehr spielt sich in „Soul Eater“ („Sōru Ītā“ / „ソウルイーター“) ab. Der Manga ist den Kategorien Action, Dark Fantasy, Comedy, Shonen und Fantasy zugeordnet und existiert bereits seit 2004. Bis 2013 wurden insgesamt 25 Bände veröffentlicht. Der vom Atsushi Ōkubo geschriebene Manga fand ursprünglich bei Square Enix großes Interesse und wurde von der Firma schließlich mitpubliziert. Der Manga war bereits seit Beginn ein echter Renner, weshalb auch passende Videospiele auf Nintendo DS, Wii und die Playstation 2 erschienen sind. Neben Square Enix, war auch Namco Bandai Games in der Entwicklung und Veröffentlichung der Spiele beteiligt. Ebenso erfolgreich war der 51 Episoden umfassende Anime, der von 2008 bis 2009 die Herzen der Fans berührte.

©Top Manga / "Soul Eater" Manga Cover
©Top Manga / „Soul Eater“ Manga Cover

Story

Die Handlung spielt sich an der Death Weapon Meister Akademie ab in der Stadt „Death City“ (imaginärer Ort in Nevada, USA). Die Akademie untersteht der Leitung von Shinigami („Todesengel) und dient als Bildungseinrichtung für Menschen mit besonderen Begabungen. Diese sind sich in Waffen zu transformieren und durch die Meisters solche Waffen effizient zu führen. In dieser besonderen Schule treffen wir auf Maka Albarn und ihre Sensengefährtin Soul Eater, den Assassinen Black Star und seinen Waffengefährten Tsubaki Nakatsukasa (Verwandlung in Ninja-Waffen). Ebenso auf den Nachwuchs des Shinigami, Death the Kid und seine Pistolenpartner, Liz und Patty Thompson. Sinn und Zweck der Schule und Ausbildung ist es, in Konkurrenz mit anderen Schülern ein Ziel zu erreichen – die Seelen von 99 bösartigen Menschen und einer Hexe beanspruchen. Das führt unmittelbar zu einem enormen Kräftezuwachs der Waffe, wodurch sie sich in eine „Todessense“ transformieren und schließlich von Shinigami geführt werden kann.

©Top Manga / "Soul Eater" Manga Einblick
©Top Manga / „Soul Eater“ Manga Einblick
Werbung*

Fazit

„Soul Eater“ bietet all das, was man bei einem Shounen Manga sucht. Action, coole und individuelle Charaktere, spannende Kämpfe und eine geheimnisvolle Welt der Shinigami. Die Fähigkeit sich in Waffen zu verwandeln, sieht stets spektakulär aus und obwohl man sich an die sprechenden Katanas oder Pistolen noch gewöhnen muss, kommen wir immer auf unsere Kosten. Auch bei dem Comedy Aspekt enttäuscht der Manga nicht. Unterhaltsamer dunkler Humor ist hier angesagt. Wer auch Augenmerk auf Ecchi legt, kann hier nicht daneben liegen. Und mit insgesamt 25 Bänden, hören Spaß und Spannung nicht so schnell auf. Insgesamt bietet der Dark Fantasy Manga eine unbeschreibliche Atmosphäre und weckt die Lust zum Weiterlesen.

Noch keine Bewertung gefunden. Sei die/der Erste!

0
0,0 rating
0 out of 5 stars (based on 0 reviews)
Excellent0%
Very good0%
Average0%
Poor0%
Terrible0%

Gib deine Manga Bewertung ab

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.