My Boyfriend in Orange

"My Boyfriend in Orange" Manga
Werbung*

Non Tamashima schuf 2016 mit „My Boyfriend in Orange“ („モエカレはオレンジ色 „/ „Moekare wa Orenji-iro“) einen heißen Romance und Shoujo Manga, der nun am 1. August 2020 auf Deutsch bei Tokyopop erscheint! Mittlerweile sind 9 Teile dieses Manga auf Englisch erschienen, die allesamt einen guten Eindruck auf die Manga-Community machen. Das Augenmerk sind hier heiße Feuerwehrmänner, in der Welt der Shojo Manga.

Story

Unsere Protagonistin ist Moe, eine introvertierte Schülerin, die mit der Trauer ihres verstorbenen Vaters kämpfen muss. Diese Last wird ihr durch das Schulleben nun verdoppelt. Moe findet sich nur schwer in ihrer neuen Klasse ein und fällt auch kaum auf, was ihr nun eines Tages beinahe das Leben kostet. Bei einer Brandübung in der Schule zündet Moe sich eine Zigarette an, zieht an ihr völlig unbekümmert und bemerkt nichts vom Feueralarm. Von allen Sorgen dieser Welt unwissend, wird sie von einem jungen und attraktiven Feuerwehrmann „gerettet“. Moe fühlt sich gedemütigt, denn die ganze Schule hat sie nun in dieser Aktion kennengelernt. Den Feuerwehrmann jedoch stört dies nicht und er bleibt gutmütig. Seine Persönlichkeit und natürlich Attraktivität erwecken in ihr noch unerforschte Lebensgeister. Moe nimmt den Feuerwehrmann Kyosuke als Vorbild, versucht nun sich selbst zu bessern und ihre eigenen Komfortzonen zu überwinden. Und das will sie unbedingt mit Kyosuke zusammen bestreiten…

Werbung*

Fazit

Die Story besitzt viele Aspekte eines guten Shojo Manga, welche Non Tamashima mit Bedacht gewählt hat. Lesen kann man diesen Manga leichtherzig und schnell, denn der Plot ist nicht allzu tiefgründig. Viele Leser finden das aber klischeehaft und nicht einzigartig. Die Charaktere verändern sich in den einzelnen Bändern stetig und sorgen mit verschiedenen Persönlichkeitsaspekten für viel Lesespaß. Was manche Leser an der Protagonistin stört, ist ihre schwache Persönlichkeit und das öftere dämlich stellen, bzw. sehr ungeschickt. Beispielsweise fällt sie im Manga buchstäblich über die eigenen Füße. Beim Zeichenstil sind sich viele Leser einig: Es ist wunderschön. Die Charaktere sind mit Vorsicht und doch viel Gefühl gezeichnet worden. Selbst die Architektur und Landschaft sind detailliert und elegant dargestellt. Insgesamt hat Non Tamashima einen Manga geschaffen mit viel Potential erschaffen, der sich mit Freude lesen lassen kann, aber leider doch manchmal „cheesy“ rüberkommt. Schließlich kann man mit „My Boyfriend in Orange“ als neuer Shoujo-Leser nicht viel falsch machen.

Noch keine Bewertung gefunden. Sei die/der Erste!

0
0,0 rating
0 aus 5 Sternen (aus 0 Bewertungen)
5 Sterne0%
4 Sterne0%
3 Sterne0%
2 Sterne0%
1 Stern0%

Gib deine Manga Bewertung ab

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.