Lovesick Ellie

"Lovesick Ellie" Manga
Werbung*

Der Shoujo-, Romance-, School– und Comedy Manga, „Lovesick Ellie“ („Koiwazurai no Ellie“/ „恋わずらいのエリー“) von Fujimomo erscheint am 1. Juli 2020 für deutsche Leser und sorgt bereits auf internationaler Ebene für Aufsehen. 2018 wurde Lovesick Ellie für den besten Shoujo in den 42sten Kodansha Manga Awards nominiert. Dies geschah jedoch nicht ohne Grund, denn die Handlung kombiniert alle Aspekte, wonach sich ein Shoujo-Liebhaber sehnt.

Story

Eriko Ichimura verbringt ihre High-School-Zeit in völliger Einsamkeit und Abgeschiedenheit. Andere Leute kennenzulernen fällt ihr schwer, weil sie sich nicht mit den anderen Mädchen in ihrer Schule identifizieren kann. Das einzige, was ihr in der Schule Vergnügen bereitet, ist es den hübschen und geschmeidig-aussehenden Akira „Omi-kun“ Ohmi anzustarren und sich vielerlei liebliche Momente auszumalen. Doch allein das Gefühl ihn anzusprechen bereitet ihr Magenschmerzen, deswegen bleibt sie auf Distanz. Und das macht ihr ordentlich zu schaffen. Eriko fühlt sich fast unsichtbar wegen ihrer Kommunikationsschwäche, deswegen flüchtet sie nach der Schule in ihre eigene kleine Welt, in der niemand ihr etwas antun kann: Ins Netz. Dort twittert sie unter ihrem anonymen Account „@ellie_lovesick“ ihre alltäglichen Fantasien über Ohmi. Eines schicksalhaften Tages wird sie zufällig Zeuge von Omi-kun’s wahrem Selbst, und als ob das noch nicht genug wäre, sieht er auch noch ihren peinlichen Twitteraccount! Nun stellt sich Eriko ihrer größten Furcht: Ihren Senpai anzusprechen!

Werbung*

Fazit

Die Protagonisten Eriko Ichimura und Akira Oomi sorgen für eine ausgewogene Atmosphäre in „Lovesick Ellie“. Allein die süßen und romantischen Momente zaubern direkt Wärme ins Leserherz. Auf der Gegenseite gibt es jedoch neben diesen lieblichen Momenten auch viele Szenen, die einfach unterhaltsam lustig sind. Auch die Handlung kommt nicht langweilig rüber. Fujimomo sorgt mit den leichten Akzenten in seiner Zeichnung für entspanntes Lesen. Viele Szenen „strahlen“ konträr zur Handlung mit mehreren Effekten, wie schimmernden Wolken und glänzenden Sternen. Dass Eriko sehr süß dargestellt ist, ist nicht zu bestreiten, doch es verliebt sich garantiert fast jedes Mädchen in Akira. Blondes Haar, sanftes Gesicht und ästhetischer Kleidungsstil. Zusammenfassend fühlt man bei jeder neuen aufgeschlagenen Seite von „Lovesick Ellie“ seinen eigenen Herzschlag und träumt ähnlich wie Eriko von sinnlichen Momenten mit ihren Senpai. Freue dich somit auf ein schlichtes, perverses Mädchen, einen Jungen mit zwei Gesichtern und eine kuriose Romanze!

Noch keine Bewertung gefunden. Sei die/der Erste!

0
0,0 rating
0 aus 5 Sternen (aus 0 Bewertungen)
5 Sterne0%
4 Sterne0%
3 Sterne0%
2 Sterne0%
1 Stern0%

Gib deine Manga Bewertung ab

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.