Knights of Sidonia

"Knights of Sidonia" Manga
Werbung*

Menschen verlassen die Erde, ein Angriff der Außerirdischen und ein Intergalaktischer Kampf um Leben und Tod finden hier ihren Beginn. „Knights of Sidonia“ („Shidonia no Kishi“ / „シドニアの騎士“) ist 2009 bis 2015 mit 15 Manga Bänden erschienen. Der Sci-Fi-, Action– und Mecha Manga von Tsutomu Nihei bietet Fans auch eine spannende Anime Serie und einen Anime Film an. Demografisch ist der Manga Seinen, also einem eher erwachsenen Publikum, zugeordnet und spielt stark auf den Drama Aspekt an.

©Top Manga / „Knights of Sidonia“ Manga Cover
©Top Manga / „Knights of Sidonia“ Manga Cover

Story

Wir tauchen ein in das Jahr 3394. Es sind bereits 1000 Jahre vergangen, seit die Menschen den Planeten Erde verlassen haben. Grund dafür ist ein Krieg mit der Außerirdischen Rasse – Gauna, die infolge von Terraforming die Erde vollkommen vernichtet haben. Die Menschen haben daher riesige Raumschiffe gebaut, die tausende Passagiere beherbergen konnten. Eines der Raumschiffe ist die „Sidonia“. Dort blüht das Leben auf und eine Kultur, die an die Japanische erinnert, bildet sich. Das was früher den Menschen verwehrt war, ist auf Sidonia ganz ordinär. Dazu gehört das Klonen von Menschen, die Modifikation der Gentechnik oder ungeschlechtliche Vermehrung. Doch auch hier finden sich Köpfe, die das auf die Spitze treiben und die Unsterblichkeit mithilfe der Genmanipulation anstreben. Es befinden sich ca. 500.000 Menschen auf dem Raumschiff Sidonia, welches als das letzte Raumschiff und somit letzte verbleibende Kolonie gilt. Welches Schicksal die anderen Schiffe erlitten haben, ist nicht bekannt.

In dieser Welt findet sich der Garde Pilot Nagate Tanikaze, der auf dem Raumschiff geboren wurde und außer seinem Großvater keinem anderen Menschen begegnet ist. Er verbringt seine Zeit damit in der Flugsimulation von Guardian zu üben. Schließlich beherrscht er das Programm nach einem langen Training und wird als Guardian Pilot eingezogen um sich der außerirdischen Gefahr zu stellen. Doch die Aliens – Gauna, weitestgehend unbekannt in ihren Motiven und Strategie, erweisen sich als erschreckende Gegner, die die letzte menschliche Existenz auf die Prüfung stellen.

©Top Manga / „Knights of Sidonia“ Manga Einblick
©Top Manga / „Knights of Sidonia“ Manga Einblick
Werbung*

Fazit

Der „Knights of Sidonia“ ist überraschend gut! Mit wenig Erwartung haben wir den Manga in die Hände genommen und uns bereits auf einen „Neon Genesis Evangelion“ Nachahmer eingestellt. Doch Sci-Fi und riesige Mecha Roboter sind auch das einzige was diese beiden Mangas miteinander verbindet. Die Geschichte hinter „Knights of Sidonia“ ist ein Drama für sich – die Menschen verlieren ihre geliebte Heimat – Erde und befinden sich in ständiger Furcht und Flucht vor der Gauna Alienrasse. Doch aufgeben ist keine Option, weshalb sie all ihre Waffen, Intelligenz und Geschick einsetzen um den Gauna einen Strich durch die Rechnung zu ziehen. Die Darstellung der Aliens, sowie der Mecha Roboter, ist einfach sehr gelungen. Die Kämpfe zwischen Mensch und Alien sind episch in Szene gesetzt. Und neben der zahlreichen Action verlieren wir trotzdem nicht das Hauptgeschehen aus den Augen. Wir fiebern mit und werden Zeuge der letzten menschlichen Verteidigungslinie gegen die außerirdische Bedrohung!

Knights of Sidonia Manga Reihe

Noch keine Bewertung gefunden. Sei die/der Erste!

0
0,0 rating
0 aus 5 Sternen (aus 0 Bewertungen)
5 Sterne0%
4 Sterne0%
3 Sterne0%
2 Sterne0%
1 Stern0%

Gib deine Manga Bewertung ab

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.