Futabas (höchst) seltsame Reise

"Futabas (höchst) seltsame Reise" Manga
Werbung*

Sprechende Blumenwesen, böse Hexen, verrückte Prinzen und eine Isekai Welt voller Fantasy erwartet dich hier. „Futabas (höchst) seltsame Reise“ („Sono Mukō no Mukōgawa“ / „その向こうの向こう側 „), ebenfalls bekannt als „Beyond the Beyond“, ist ein magieerfüllter Shounen Manga. Ebenfalls der Kategorie Adventure– und Fantasy zugehörend, teilt sich der Manga in 6 Bände auf, die 2004 – 2008 geschrieben sind. Die Mangaka Yoshitomo Watanabe, die durch „Gin no Yūsha (The Silver Hero)“ bekannt geworden ist, hat mit diesem Werk sowohl einen Shounen-, wie auch Shoujo Manga erschaffen, der begeistert.

©Top Manga / „Futabas (höchst) seltsame Reise “ Manga Cover
©Top Manga / „Futabas (höchst) seltsame Reise“ Manga Cover

Story

Im Mittelpunkt der Erzählung steht Futaba Kudo, ein Schüler kleiner Statur, dem eines Tages etwas Merkwürdiges widerfährt. Buchstäblich vom Himmel fällt ein Mädchen auf ihn, die sich Kiara nennt und Futaba als ihren Meister bezeichnet. Futaba kann sich das nicht erklären und fängt an zu grübeln. Doch im selben Moment taucht eine Frau auf, die Kiara niedermetzeln will. Während sie versucht ihre Magie zu wirken, kommt Kiara auf den Geruch von Futaba und merkt, dass er doch nicht ihr Meister sein kann. Schnell flüchten beide vor der Frau und suchen Schutz unter einer Brücke. Futabas Handy fängt plötzlich an zu klingeln, weshalb es Kiara in den Fluss fallen lässt und somit ein magisches Tor öffnet. Durch den Sprung in das Portal können sie der Jägerin entkommen und finden sich in einer magischen Welt wieder. Futaba hilft Kiara ihren Meister ausfindig zu machen und gleichzeitig einen Weg zurück aus der Parallelwelt zu finden. Auf ihrem Weg treffen sie neue Gefährten und entdecken Geheimnisse, die weit über ihr Vorstellungsvermögen reichen.

©Top Manga / „Futabas (höchst) seltsame Reise“ Manga Einblick
©Top Manga / „Futabas (höchst) seltsame Reise“ Manga Einblick
Werbung*

Fazit

„Futabas (höchst) seltsame Reise“ erfindet zwar nicht die Welt neu, doch nutzt bestimmte Stellen um seinen eigenen Charakter hervorzuheben. Das gelingt dem Isekai Manga an einigen Stellen besser als an anderen. Der zeichnerische Aspekt kommt gut rüber und bietet eine Abwechslung, da Yoshitomo Watanabe verschiedene Perspektiven und Schattierungen nutzt. Mal sehen wir Futaba und Kiara in einer sehr feinen Darstellungsweise, und dann in einer düsteren Atmosphäre, die viel Schwärze kennzeichnet. Die Geschichte hinter dem Shoujo Manga mag das Rad nicht neu erfinden – Junge trifft ein magisches Wesen, sie fliehen in eine andere Welt, finden neue Gefährten und erleben Abenteuer – doch kann uns trotzdem in der Gesamtbetrachtung überzeugen.

Noch keine Bewertung gefunden. Sei die/der Erste!

0
0,0 rating
0 aus 5 Sternen (aus 0 Bewertungen)
5 Sterne0%
4 Sterne0%
3 Sterne0%
2 Sterne0%
1 Stern0%

Gib deine Manga Bewertung ab

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.